Rituale.

Rituale Motivation Fitness

Faszinierend, motivierend und etwas gruselig: dieses Gefühl, wenn der Körper die Kontrolle übernimmt. In jenem Moment, indem das energiefressende Gedankenkarussell zerstäubt und das Unterbewusstsein die Kommandozentrale aktiviert. Wie früher, als ich noch Gitarre spielte und die Finger auf dem Griffbrett rauf und runter tanzten – und ich sie bisweilen fasziniert betrachtete. Hätte mich jemand an einer bestimmten Stelle gefragt: ‚Welche Note kommt als nächstes?‘ hätte ich keine Ahnung gehabt. Oder selbst die Finger gefragt…

Ähnlich geht es mir beim Yoga. Nur ist hier der ganze Körper aktiv. Keine Ahnung, wie es bei anderen Yoga-Arten ist. Ich praktiziere ja das böse, böse Bikramyoga. Und finde es geil. Es sind immer exakt dieselben Übungen. Das ist das Geheimnis – denke ich. Die Bewegungsrhythmen stanzen sich tief ein in den Körper, bis der Moment kommt, an dem er automatisch reagiert, gefühlt, fast ohne zu steuern. Die Stimme der Lehrerin hallt von irgendwo weit weg her (und in der Ferne bellt ein Hund … NOT :-D) und mein Körper macht einfach. Und ich schau ihm erstaunt zu.

Auch wenns weh tut, auch wenn der Puls rast. Manchmal hab ich das Gefühl, ich könnte ihn eh nicht stoppen. Betrete ich den Raum, checkt mein Gehirn aus, geht 1.5 Stunden auf Urlaub und kommt danach, verdammt gut erholt, wieder zurück.

Das ist das Geheimnis der Rituale. Später mehr dazu…

P.S. Auch schön und gut zum nachhaltig leben!

Werbeanzeigen

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s